ART.FAIR
NEWSLETTER
ABONNIEREN
Verpassen Sie keine wichtigen Informationen rund um die ART.FAIR. Zusätzlich erhalten Sie als Newsletter-Abonnent den kostenlosen ebook-Katalog für Ihr Tablet oder Smartphone.

 

ART.FAIR
PROGRAMM
2016

Quirin Bank VIP Preview | 26.10.2016, 14 Uhr

Exklusive Preview: Ab 14 Uhr konnten VIP-Gäste die ART.FAIR 2016 bereits vor der offiziellen Eröffnung erleben. Gemeinsam mit unserem Partner, der Quirin Bank, ermöglichten wir ausgewählten Gästen einen Vorab-Zugang zu den Messehallen.

Das Geschäftsmodell der Quirin Bank ist darauf ausgerichtet, Anleger unabhängig, fair und transparent zu beraten und auch bei der Geldanlage verfolgt das Institut innovative Ansätze. 1996 wurde das Unternehmen von Karl Matthäus Schmidt gegründet, hat heute rund 200 Mitarbeiter und betreut inzwischen einen Kundenstamm mit einem Vermögen von 2,6 Milliarden Euro.

VERNISSAGE - OFFIZIELLE ERÖFFNUNG DER ART.FAIR UND BLOOOM 26.10.2016, 17 Uhr

Mehr als 100 Galerien verwandelten mit Arbeiten von 650 Künstlern die Hallen 1 & 2 der koelnmesse in einen Treffpunkt der Kunst. Die ART.FAIR | Messe für moderne und aktuelle Kunst eröffnete mit ihrer Vernissage den Kölner Kunstherbst. Mit 14.000 Besuchern war die Vernissage in jedem Jahr ein gesellschaftliches Highlight in NRW.

BESUCHERFÜHRUNGEN | 27.10.2016 BIS 30.10.2016

Mit einem geführten Rundgang erlebten Besucher der Messe die ART.FAIR 2016 aus einer gänzlich neuen Perspektive. Unser ausgebildetes Fachpersonal bot Führungen an, die Ihnen nach Wunsch erste Eindrücke oder tiefergehende Informationen zu den ausstellenden Galerien und präsentierten Kunstwerken vermittelten.

Valentin van der Meulen (Performance) | 26.10.2016 BIS 30.10.2016
Neben der Gastronomie der Halle 1

Der Schwerpunkt der Galerie Hengevoss-Dürkop liegt bei Arbeiten des in Brüssel und Paris lebenden Künstlers Valentin van der Meulen. Seine photorealistischen Kohlezeichnungen basieren auf Bildern aus den Medien, die er ins Medium der Zeichnung überträgt und dann mit einem breiten, eingekerbten Radiergummi bearbeitet. Die dabei entstehenden "Auslöschungen" und Schlieren verstärken den emotionalen Bildgehalt und schaffen eine zusätzliche Bild- und Verständnisebene für den Betrachter. In van der Meulens Bildern geht es um Metaphern des menschlichen Verhaltens.

Auf der ART.FAIR 2016 arbeitete der Künstler außerhalb des Standes in einer Performance, aus der im Laufe der ersten Messetage eine neue Arbeit entstand.

VERLEIHUNG DES BLOOOM AWARD BY WARSTEINER | 26.10.2016, 19 Uhr
Halle 2.1, Sonderausstellung des BLOOOM Award by WARSTEINER

Auf der mit Spannung erwarteten Preisverleihung des BLOOOM Award by WARSTEINER gaben Moderatorin Anja Backhaus und Moderator Jan-Christian Zeller die Gewinner der ersten drei Plätze des internationalen Kunstwettbewerbs bekannt. 2016 überzeugte der Düsseldorfer Künstler Matthias Danberg die Jury und setzte sich so gegen mehr als 2.000 Bewerber durch. Die Arbeiten aller zehn Finalisten wurden in einer Sonderausstellung vom 27.10. bis zum 30.10.2016 auf der BLOOOM - the converging art show präsentiert.

LEXUS VERNISSAGE PARTY | 26.10.2016, ab 21.30 Uhr
Gastrobereich Halle 2.1

Nach Ende der offiziellen Eröffnung präsentierte der diesjährige Mobilitätssponsor der Messe Lexus die Vernissage-Party und es übernahm DJ Willem (Blitzbangers).

Taiwan Contemporary Art Show:
Hyperactive Symptoms of Contemporary Art |
26.10.2016 BIS 30.10.2016

Halle 1, Stand J02-J05

Auf einer Fläche von knapp 100 qm zeigte die Sonderschau „Taiwan Contemporary Art Show: Hyperactive Symptoms of Contemporary Art“ aufstrebende wie etablierte Künstler, z.B. aus den Bereichen Malerei, Video und Skulptur. Kuratiert wurde die Taiwan Contemporary Art Show von Yu-Chieh Lin.

Auf der 14. Ausgabe der ART.FAIR boten sich Ihnen so erneut exklusive Einblicke in die taiwanesische Kunstszene.

Installation | STUDIO FARBRAUM | 26.10.2016 BIS 30.10.2016

Gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv Studio Farbraum aus Köln und in Kooperation mit dem in München lebenden Künstler Ray Moore erschufen die Macher der innovativen LIGEO Leuchten, GIP Innovation Tools GmbH, eine eindrucksvolle Lichtwelt. In verschiedenen Bereichen der Messe gab es bunte Lichtkonstruktionen zu bestaunen.

KANN MAN KUNST SCHMECKEN? | 26.10. BIS 30.10.2016
Übergang zur Halle 1

Kann man Kunst schmecken? Diese Frage konnten Besucher auf der ART.FAIR beantworten. Mumm zeigte seine nunmehr dritte Künstler-Edition unter künstlerischer Leitung des finnischen Illustrators Kustaa Saksi. Die kunstaffine Sektmarke präsentierte gemeinsam mit dem Designer die im Frühjahr 2017 erscheinende Art-Edition erstmalig der Öffentlichkeit.

Stiftung Konzeptuelle Kunst | 26.10. BIS 30.10.2016
Halle 2.1, Stand C05

Die vom Sammler Carl-Jürgen Schroth 2014 gegründete Stiftung Konzeptuelle Kunst bespielt seit Mai 2016 den RAUM SCHROTH im Museum Wilhelm Morgner in Soest.
Auf der ART.FAIR präsentierte sie exklusiv konkrete und postminimalistische Werke ausgewählter Künstler.

"Ironie des Schicksals" (Installation) von Bernd Reiter |
26.10. BIS 30.10.2016

Halle 2.1, Stand A03

Mit der monumentalen, multimedialen Installation „Ironie des Schicksals" (2016) erschuff der Kölner Sammler und Künstler Bernd Reiter mit Hilfe einer ausrangierten, russischen MiG-21, amerikanischen Oldtimer-Limousinen und mit Bewegtbildern bespielten Monitoren ein eindringliches Mahnmal für die Besucher der ART.FAIR 2016. Ohne den Blick auf vergangene Missstände zu verlieren, gewannen die hier behandelten Themen in jüngster Zeit zunehmend an Aktualität und die Installation offenbarte somit ihre Relevanz.

15 MINUTES OF FAME | 27.10.2016 BIS 30.10.2016

Einen Blick hinter die Kulissen kuratorischen Schaffens: In der nun dritten Ausgabe der Programmreihe „15 Minutes of Fame" präsentierten teilnehmende Galerien und Kuratoren ihre aktuellen Projekte. MessebesucherInnen konnten zahlreiche spannende Präsentationen, Künstlergespräche und Interviews an den Ständen diverser nationaler und internationaler Galerien erleben.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Galeristen, Kuratoren, Künstler und Besucher gleichermaßen und schafft somit Raum für neuartige Schnittpunkte zwischen Messebesuchern und der Kunstwelt.

Kino der Künstler | 27. Bis 30.10.2016
Halle 2.1, Stand E02

In Kooperation mit eiskellerberg.tv wurden im Rahmen der Messetage mit »Kino der Künstler« eine Auswahl bedeutender Künstler und Protagonisten der internationalen Kunstszene in aktuellen filmischen Porträts präsentiert.

Kunst im Herzen Kölns: Lichtinstallation der Künstler molitor & kuzmin | Bis 13.11.2016
Aesop Pfeilstraße, Pfeilstraße 45, 50672 Köln

Zum ersten Mal ermöglicht die ART.FAIR eine Präsentation von Galerien und ihren Künstlern in der Kölner Innenstadt bereits vor Messebeginn! Im Rahmen einer Kooperation mit unserem Partner Aesop kann im Schaufenster des Unternehmens, das in mehreren Metropolen weltweit etabliert ist, noch bis zum 13. November 2016 die spektakuläre Lichtkonstruktion der Künstler molitor & kuzmin entdeckt werden. Die fesselnde Arbeit bezieht sich auf das Konzept von Zeit über mehrere, jedoch einander ergänzende Stücke, vornehmlich aus blauen Neonlampen gefertigt.
Besonders empfiehlt sich ein Besuch in der Dämmerung, wenn die Lichter besonders eindrucksvoll strahlen.

Auch auf der Messe selbst werden die Künstler und ihr Werk am Stand der GALERIE FLOSS & SCHULTZ (Stand C04) präsentiert.